Über uns Mitglieder Projektchor Chorleitung Vorstand

Chorleitung

Peter Supthut

Peter Supthut, Jahrgang 1966, begann im Alter von 12 Jahren mit Klavierunterricht und entdeckte, in der Schule zur Schulchormitgliedschaft „gezwungen“, schon bald seine Leidenschaft für Chorgesang und Chorleitung.

1988 gründete er den Norderstedter Kammerchor, den er bis 2011 leitete und der durch seinen hohen künstlerischen Anspruch große Erfolge bis hinein ins Ausland feierte. 1992 begann er sein Musikstudium für Lehramt Gymnasium an der Universität Osnabrück mit Hauptfach Gesang (bei Hendrikje Enders) und wechselte 1999 an die Hochschule für Musik und Theater Hannover zum Fach Chor- und Ensembleleitung mit Hauptfach Klavier (bei Prof. Gerrit Zitterbart, Gesang bei Prof. Peter Anton Ling). Daneben absolvierte er die kirchenmusikalische Ausbildung zum C-Kantor mit der Zusatzqualifikation „Rock und Pop in der Kirche“.

Peter Supthut war seit 1990 stets Leiter verschiedenster Chöre und Instrumentalensembles, z.B. der „Herrenhäuser Chorgemeinschaft“ (2003 Mozart-Requiem) und der „concert- & bigband Springe“. 1999 leitete er den Projektchor „modus antiquus“, der aus Osnabrücker Gesangstudenten und Gesangstudentinnen bestand und überregional große Anerkennung fand.

Als Gründer und Leiter des a-cappella-Vokalquartetts just 4! nahm er 1999 im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals teil am Vokalensemble-Meisterkurs der King's Singers.

Seit 2000 arbeitet Peter Supthut als Chor-Coach und als Dozent bei Workshops für Chorleitung und Stimmbildung, unter anderem in der C-Chorleiterausbildung im Niedersächsischen Chorverband. Darüber hinaus war er bei der JMS Bad Münder Lehrer für Klavier, Gesang und Musiktheorie und ist freier Gesang- und Klavierlehrer und in Konzerten als Bass-Solist aktiv.

2018 übernahm Peter Supthut im Auftrag des Niedersächsischen Chorverbandes die Leitung des „ChorWerk Hannover“, ein ambitioniertes Chorprojekt für Wohnungslose und Menschen in sozialen Schwierigkeiten.

Seit Juli 2019 leitet Peter Supthut die Chöre von Augusta Völksen und freut sich sehr auf die gemeinsame musikalische Arbeit. Seine Hauptschwerpunkte sieht er dabei in der Homogenisierung des Chorklangs, chorischer Stimmbildung und Förderung der Emotionalität des musikalischen Ausdrucks.

Als Motto seiner gesamten musikalischen Arbeit nennt er einen Satz von Dettmar Cramer: „Solange besser möglich ist, ist gut nie genug.“

 

Heike-Doris Haak, die seit 2003 in beiden Chören singt, hat 2007 vor der Prüfungskommission des Landesmusikrates Niedersachsen die Chorleiterprüfung C2 erfolgreich abgelegt. Sie arbeitet mit im Musikausschuss und übernimmt, wenn erforderlich, die Chorleitung.

Seit 2007 hat Frau Haak die Chorleitung im Gesangverein Mittelrode übernommen.